Wohnen darf kein Luxus sein

   Di, 24. November
   19:30 Uhr
    Zoom-Meeting – Zugangsdaten unter andrebaumann.de

Der Landtagskandidat der Grünen Dr. Andre Baumann diskutiert mit dem Wohnbau-Experten Chris Kühn MdB über bezahlbaren Wohnraum und eine nachhaltige Siedlungspolitik.

Unsere Region ist lebenswert und anziehend – aber Wohnraum meist auch teuer. Mieten steigen und viele können sich vergleichsweise teure Wohnungen nicht leisten. In einer Videokonferenz „Wohnen darf kein Luxus sein“ des Landtagskandidaten der Grünen, Dr. Andre Baumann, dreht sich alles um eine im besten Sinne nachhaltige Wohnbaupolitik. „Wir brauchen Wohnraum, den sich Alleinerziehende, Pflegekräfte oder Menschen leisten können, die ab der Mitte des Monats zu rechnen beginnen“, sagt Baumann. Gleichzeitig sollten Wohngebiete nicht auf der grünen Wiese entstehen und neue Gebäude sollten hohe Anforderungen an die Energieeffizienz erfüllen. „Nachhaltig und bezahlbar muss unsere Siedlungspolitik sein.“ Denn hohe Energiekosten bedeuteten hohe Nebenkosten, die für viele eine zweite Miete darstellten.

Dass Wohnen kein Luxus sein muss, dass ein sozialer und ökologischer Wohnbau möglich und sinnvoll ist, dafür setzt sich Baumann ein. Zusammen mit dem Wohnbau-Experten Chris Kühn wird Baumann am 24. November ab 19:30 Uhr über grüne Ideen für eine moderne Wohnbaupolitik sprechen. Der Bundestagsabgeordnete Kühn ist Sprecher für Bau- und Wohnungspolitik der Bundestagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN. Wer aktiv mitdiskutieren möchte, ist herzlich zu der Zoom-Videokonferenz eingeladen. Wer eher passiv zuschauen möchte, kann an einer Facebook-Watchparty teilnehmen. Alle Informationen sind hier zu finden: www.andrebaumann.de