Nominierung – WK 40 (Schwetzingen)

   Di, 07. Juli 2020
   19:30 Uhr Einlass / Beginn 20:00 Uhr – ACHTUNG: wurde von 19 Uhr um 30 Min. nach hinten verschoben
    Rheinhalle Ketsch, Im Bruch 1, 68775 Ketsch

Nominierungsveranstaltung zur Landtagswahl 2021

Hiermir laden wir alle Bündnisgrünen Mitglieder, die im Wahlkreis ihren Hauptwohnsitz haben, sowie alle interessierten Freundinnen und Freunde von Bündnis 90/Die Grünen herzlich zur Nominierung für die Landtagswahl 2021 im Wahlkreis 40 (Schwetzingen) ein.

Der Wahlkreis Schwetzingen besteht aus den Gemeinden Altlußheim, Brühl, Eppelheim, Hockenheim, Ketsch, Neulußheim, Oftersheim, Plankstadt, Reilingen und Schwetzingen des Rhein-Neckar-Kreises.[1]

Folgende Kandidatinnen und Kandidaten bewerben sich bisher (Bewerbungsschreiben sind verlinkt):

  1. Dr. Andre Baumann
  2. Monika Schroth (Zweitkandidatin)
  3. Weihua Wang
  4. Petra Mihambo-Fichtner (Zweitkandidatin)

Weitere Bewerbungen sind natürlich möglich und können noch in der Nominierungsveranstaltung erfolgen.


Wichtige Hinweise:

Bitte bring zur Nominierungsveranstaltung Deinen Personalausweis und einen eigenen Stift mit.

Wahlberechtigt sind alle Mitglieder von Bündnis 90/Die Grünen, die am Tag der Nominierungsveranstaltung ihren Erstwohnsitz im Wahlkreis und seit mindestens 3 Monaten ihren Hauptwohnsitz in Baden-Württemberg haben. Außerdem müssen Sie am Nominierungstag mindestens 18 Jahre alt sein und die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen. Für die Kandidatur ist die Mitgliedschaft bei Bündnis 90/Die Grünen keine Voraussetzung.

Bitte bringt zur Nominierungsveranstaltung euren Personalausweis mit. Über die Aufnahme von Neumitgliedern entscheidet der Kreisvorstand letztmalig am 28.06.2020. Wer also mit abstimmen will, sollte den Antrag bis dahin an den Kreisvorstand abgegeben haben.


Folgende Tagesordnungspunkte sind vorgesehen:

  1. Begrüßung durch den Kreisvorstand
  2. Wahl des/der Versammlungsleiter/in
  3. Wahl des/der Protokollführer/in
  4. Wahl der Stimmenauszähler/innen
  5. Wahl von 2 Personen, die an Eides statt erklären, dass die Sitzung ordnungsgemäß verlaufen ist
  6. Festlegung des Wahlmodus
  7. Vorstellung der KandidatInnen und Fragerunde
  8. Wahl des/der Kandidaten/in
  9. Wahl des/der Zweitkandidaten/in
  10. Verschiedenes

Hygiene-Hinweise und Vorschriften für Teilnehmer*innen:

  • Ein Sicherheitsabstand zwischen den Teilnehmern von 1,5 bis 2 Metern nach allen Seiten wird an allen Veranstaltungsorten eingehalten.
  • Bitte eine Mund-Nasen-Bedeckung zur Veranstaltung mitbringen
  • Bitte stets gründlich die Hände reinigen
  • Bitte Körperkontakt mit anderen Teilnehmer*innen vermeiden – auch bei der Begrüßung
  • Stets in die Armbeuge niesen/husten und dabei von anderen Gästen wegdrehen
  • Aus Hygienegründen kann in absehbarer Zeit kein Essen angeboten werden.
  • Bei Erkältungssymptomen oder einem geschwächten Immunsystem bitte auf die Teilnahme an der Veranstaltung verzichten
  • Personen, die aus Risikogebieten anreisen oder sich dort innerhalb der vorangegangenen
    14 Tage aufgehalten haben, dürfen ebenfalls nicht an der Veranstaltung teilnehmen.

Die Risikogebiete können den aktuellen Veröffentlichungen des Robert-Koch-Instituts entnommen werden. (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html)


Anfahrt:

A
Größere Karte anzeigen